#Usedom 01 – Suche Sommer

Es hat mich nicht lange zu Hause gehalten, könnte man sagen ;-) Nach drei Wochen Leipziger Stadtluft, bin ich schon wieder mit meinen Jungs am Meer. Ist sehr gesund und angeblich haben wir ja auch sowas wie Sommer, obwohl ich davon bisher nicht viel mitbekommen habe. Jedenfalls sitze ich gerade auf der kleinen, aber sehr sonnigen Terrasse meiner Ferienwohnung, doch keine voreiligen Schlüsse: Ich trage lange Hosen und eine Jacke. Sommer? Fehlanzeige. Sobald die Sonne hinter den (sehr vielen und fetten) Wolken verschwindet, wird es kalt. Gelegentlich schüttet es auch wie aus Kannen.

image

Aus dem geplanten Bad im Meer wird auch nichts. Das Wasser ist eiskalt. Schwer zu glauben, dass wir bereits Juli haben. Selbst das „Sonnenbaden“ gestaltet sich schwierig, bei frischem Wind, der die Wolken nur so umher pustet. Doch wir machen das Beste daraus. Hauptsache es kommt mir keiner mit dem „Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung“-Spruch um die Ecke. Es ist Sommer, da sollte man überhaupt keine Kleidug brauchen :-P